Weltbienentag 2020 – World Bee Day

Lange Zeit hat man den Bienen wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dabei hat sie diese mehr als verdient, denn sie ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor für eine funktionierende Landwirtschaft und ein gesundes Ökosystem. Durch ihre Bestäubungsleistung kommt ihr eine wesentliche Bedeutung zu.

Bekannt ist den meisten vor allem die Honigbiene. Ihr haben wir es zu verdanken, dass die Biene in den letzten Jahren einen regelrechten Hype erfährt und sich immer mehr großer Beliebtheit erfreut. Gott sei Dank kann man sagen, denn die Biene ist bedroht. 

Heute, am 20. Mai 2020, ist der dritte World Bee Day – Der Weltbienentag. Mit dieser Initiative soll auf die nach wie vor kritische Situation der vielen Wildbienen bzw. Bienenarten im Allgemeinen aufmerksam gemacht werden. 

Zur Bienenrettung kann jeder einzelne schon etwas beitragen und bspw. Für eine bienenfreundliche Umgebung sorgen. Sogar große Supermarktketten geben kostenlos Blütensamen aus um im heimischen Garten oder auf dem Balkon für entsprechende Bienennahrung zu sorgen.

Warum ist der 20.5. der Weltbienentag ?

Anton Janscha wurde am 20. Mai 1734 in Bresniza geboren und war ein slowenischer Hofimkermeister von Maria Theresia in Wien. Er gilt als Erfinder der ersten Zargenbetriebsweise und war Rektor der weltweit ersten modernen Imkerei-Schule. Er ist Verfasser zahlreicher Bücher über Bienenzucht und Imkerei.

Janscha gilt als Erfinder des Krainer Bauernstockes, den er aus den in der Krain üblichen Horizontalbeuten entwickelte. Eine abgewandelte Variante davon ist  in jüngster Zeit besonders in Deutschland wieder populär geworden.

weiterführende Informationen zum worldbeeday von der UN:
https://www.un.org/en/observances/bee-day

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.